Klarinettenkonzert

Rudolf Heidler und Celine Schwenk spielten auf

Gleich zweimal gaben Rudolf Heidler, Leiter der Musikschule Achern/Oberkirch , und Celine Schwenk ein außergewöhnliches Klarinettenkonzert der Spitzenklasse für unsere Heimbewohner. Außergewöhnlich deshalb, weil sich die beiden Musiker nicht  davon abhalten ließen, trotz Corona-Situation im Land für die Menschen im St. Franziskus vor dem Pflegeheim für die Senioren zu spielen. Rudolf Heidler und seine frühere Musikschülerin Celine Schwenk aus Mösbach teilen ihre Leidenschaft und das Talent für das Musikinstrument Klarinette.Für das Konzert am Ostermontag und dem darauf folgenden Sonntag hatten sie in ihrem Repertoire eine stattliche Anzahl an alten Schlagern und Liedern. Die Heimbewohner durften im Vorfeld aus einer Liste ihre Wunschlieder auswählen, so dass aus dem ursprünglichen Überraschungskonzert ein kleines Wunschkonzert wurde. Selbstverständlich wurde darauf geachtet, dass die Zuhörerinnen und Zuhörer genügend Abstand zu einander haben. Aus diesem Grund saß ein Teil der Heimbewohner zum Konzert im Hof, andere nahmen auf den Balkonen ihre Logenplätze ein.Ein „Herzliches Dankeschön“ sprach Geschäftsführerin Sabine Fronz Rudolf Heidler und Celine Schwenk über das Hoftor zu verbunden mit dem Wunsch verschiedener Heimbewohner auf ein weiteres Konzert dieser Art.