Ende der Aktion Herzenswünsche 2018

Zum Teil berührende Momente

Die Aktion Herzenswunsch im Altenpflegeheim St. Franziskus, die mit dem Aufhängen der Wunschherzen zum Advent startete, ging dieser Tage mit der Übergabe der letzten Geschenke für die Heimbewohner zu Ende. Auch in diesem Jahr war es eine gelungene Aktion, die sowohl den Heimbewohnern als auch den schenkenden Besucher Freude brachte und von vielen Menschen unterstützt wurde: von den Mitarbeiterinnen der Sozialen Betreuung des Pflegeheims, die die Besuchern zu den Heimbewohnern begleiteten, den Kindern und den Erzieherinnen und Erziehern des Kooperationskindergartens St. Michael in Achern, die mit den Heimbewohnern die Papierherzen herstellten und Tannenbaum aufhängten sowie der Sparkasse Offenburg/Ortenau, die mit der Bereitstellung ihrer Räumlichkeiten, diese Aktion erst möglich machte. Es gab viele berührende Momente. So kamen vier Mädchen einer Schulklasse der Gesamtschule mit ihrer Lehrerin am ersten Tag der Weihnachtsferien, weil es ihnen wichtig war, die Geschenke vor Weihnachten zu übergeben. Sie hatten im Rahmen eines Sozialprojektes Waffeln in der Schule verkauft und den Erlös für die Herzenswünsche verwendet. Die Schülerinnen beschenkten einige Bewohnerinnen und Bewohner. Bei der Geschenkübergabe ergaben sich nette Gespräche zwischen den jungen Mädchen und den interessierten Heimbewohnern.  Mehrfach kamen Mütter mit Kindern ins Haus, die zum Geschenk ein kleines spontanes Flötenkonzert gaben. Die Herzlichkeit, die diese Aktion ins Pflegeheim brachte, zeigte den Bewohnerinnen und Bewohner, dass sie geschätzter Teil der Gesellschaft sind.